SPIEGEL
Lyrics by Dennis Ackermann

Hinter den Masken verbirgt sich die hässliche Wahrheit

die kaum einer offenbaren will

dazu fehlt ihnen der Mut

um sich der Reaktion zu stellen

zu stellen

dein Blick

weicht von mir ab

denn dein Schweigen

hat schon alles gesagt

Refrain:

wir versuchen uns zu öffnen

doch funktioniert es nicht

das, was wir fühlen, wird weiter verdrängt

bis unser Märchen zerfällt

habt ihr es auch nicht satt

die ganze Zeit belogen zu werden

komm verrate mir was du vor mir versteckst

doch bleibt Ihr weiter

scham besudelte Heuchler

von Dämonen gefesselt

von der Besinnung gepeinigt

alles geht zu Ende

doch nichts ist vorbei

dein Blick

weicht von mir ab

denn dein Schweigen

hat schon alles gesagt

Refrain:

wir versuchen uns zu öffnen

doch funktioniert es nicht

das, was wir fühlen, wird weiter verdrängt

bis unser Märchen zerfällt

 

wir versuchen uns zu öffnen

doch funktioniert es nicht

das, was wir fühlen, wird weiter verdrängt

bis unser Märchen zerfällt

ihr versucht mir die Wörter

im Mund zu verdrehen

zu eurem Nutzen

werden eure Lügen

zur Realität

zur Realität